Entrümpeln - Was kann weg?

Praktischer Tipp fürs Entrümpeln*

Für jeden Menschen haben Dinge eine andere Bedeutung. Jedoch gibt es folgende praktische Tipps, von denen Sie sich trennen können:

a) Dinge, die Sie ein Jahr lang nicht in der Hand hatten

b) Dinge, die Ihnen persönlich nicht mehr gefallen

c) Dinge, die nicht funktionieren

d) Dinge, die keinen festen Platz haben und ständig hin und her geräumt werden

 

Es gibt nicht nur  materielles Gerümpel, die Ihr Leben behindern, sondern auch „geistiges“. Damit sind Gedanken, Vorurteile, Überzeugungen und Probleme gemeint,  die Ihren Partner, Ihre Freunde, Ihren Job etc. betreffen. Sie schaffen nicht nur eine äussere , sondern auch eine innere Entrümpelung.

Die mentale Entrümpelung braucht seine Zeit. Nehmen Sie sich immer nur ein Thema vor  und arbeiten Sie Stück für Stück heran. Fragen Sie sich: Was blockiert mich? Was raubt mir Energie? Was kostet mich unnötig Energie?

 

*von Rita Pohle: Weg damit! Entrümpelung für jeden Tag 2019

Das könnte Dich auch interessieren:

Weniger ist mehr – warum Minimalismus glücklich macht
Richtig ausmisten – mit 6 Schritten zum Ziel
Entrümpelung selber durchführen
Altkleider spenden
Halteverbot Berlin beantragen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.