Beiträge

Wer wünscht sich das nicht, dass man einfacher und leichter durch das Leben geht. Meistens sind es die kleinen & einfachen Tipps, die man im Alltag problemlos umsetzen kann. Hier kommen die 6 Tipps:

 

1) Sei du selbst.

Versuche nicht jemand anders zu sein, der du eigentlich gar nicht bist oder im Einklang steht. Es ist mit der Zeit recht anstrengend jemanden zu „Schauspielern“, anstatt sich selbst zu sein. Sei dein „Original“, sei Du selbst und versuche nicht jeden Gerecht zu werden. Wie heißt es so schön: Everybodys darling is everbodys depp!

 

2) Vorurteile gegenüber anderen Menschen oder deren Entscheidung

Jeder Mensch sollte seine Entscheidung selbst treffen können, ohne dass andere darüber verurteilen. Vorurteile trennen uns Menschen voneinander und sind Gift in unserer Gesellschaft. Besser ist es neutral gegenüber Menschen zu sein und seine eigenen Vorurteile beiseite zu schieben.

 

3) Perfektionismus

Menschen neigen heutzutage zum Perfektionismus. Wer von Anfang an versucht perfekt zu sein, der verkrampft sich, verstellt sich, wird starr und ist wenig flexibel, um je keinen Fehler machen. Nur ist dieser Wunsch sehr anstrengend, denn je mehr man perfekt sein möchte, desto mehr Fehler macht man. Das trifft in vielen Bereichen in deinem Leben zu:
Bewerbungen schreiben, Selbstständigkeit starten, YouTube Kanal eröffnen, etc.

Sei einfach du selbst (siehe Tipp 1) als zwangsläufig Korrekturen machen zu müssen. Der Weg ist das Ziel und fang mit dem ersten Schritt an.

 

4) Negative Seite der Medaille

Manche Menschen sind talentiert immer nur die negative Seite zu sehen. Mal ist es zu warm, mal ist es zu laut oder stehen im Stau und sind verärgert. Es ist immer eine Sache der Ansicht, wie wir unsere Umwelt bzw. die Situation wahrnehmen. Es wäre doch cool, wenn man den Tag mit einer Motivation beginnen kann. Zum Beispiel in dem man sich am Morgen nach dem Aufstehen mit einem kleinen Satz motiviert: „Es wird ein guter Tag für mich.“

 

5) Angst vor dem Scheitern

Es gibt Menschen die Mut zeigen, was Neues zu machen oder neue Wege gehen z.B: Auswandern, Start-up gründen, neue Sprache lernen, einen bestimmten Beruf erlernen. Diese Menschen haben dann Angst zu scheitern, obwohl sie von ihrer Idee überzeugt sind. Habe keine Angst zu scheitern. Wenn man scheitern sollte, dann stehe auf und schlage einen anderen Weg ein und schau was man aus der Situation bzw. Fehlern mitnehmen kann? Was kann ich besser machen?

 

Jedoch wird beim Scheitern im etwas Negatives beurteilt: a) Ich wage es und habe dem Mut für meinen Schritt XY, auch wenn das Risiko besteht zu scheitern oder b) Ich wage es nicht aus Angst vor dem Scheitern und nach 10,20 oder 30 Jahren und ich blicke zurück, ich bereue es nicht gemacht zu haben.

 

6) Kalender

Für viele Dinge im Leben brauchen wir einen Termin wie z.B. beim Zahnarzt, Anwalt, Friseur usw. Auf der anderen Seite brauchen wir für viele andere Dinge keinen Termin. Wir müssen uns wieder Lücken oder Freiräume schaffen um Familien und Freunde treffen zu können und zwar jetzt & hier und nicht in 1-2 Monaten. Sei wieder spontan und lass es einfach mal laufen und schau was passiert.

 

Diese Tipps stammen von

Entrümpelung in Berlin Tipps von MaxGreen

Max ist ein Berliner und er began sein Leben bewusster & nachhaltiger zu gestalten d.h. weniger Plastik, weniger Konsum, mehr Lebensgefühl und Respekt für Tiere, Mensch und Natur. Sein Motto lautet: Jede Veränderung beginnt bei dir selbst… Lasst uns also gemeinsam dafür sorgen, die Welt zu einem lebenswerteren & besseren Ort zu machen. Mehr Infos findest du bei Youtube (MaxGreen) oder unter seiner Webseite:  http://maxgreen.info.

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Weniger ist mehr – warum Minimalismus glücklich macht
Richtig ausmisten – mit 6 Schritten zum Ziel
Entrümpelung selber durchführen
Altkleider spenden