Beiträge

Minimalismus

Weniger ist mehr – warum Minimalismus glücklich macht

Haushaltsauflösungen

Im Zuge der vielen Haushaltsauflösungen stellen wir immer wieder fest, wie viele Gegenstände jeglicher Art angehäuft werden. Braucht man wirklich 10 Küchenmesser, 2 Leitern, 50 Einkaufstüten, alte aufgehobene Zeitschriften, Klamotten, die mindestens 1 Jahr nicht angezogen wurden, 5 Regenschirme und all die vielen „die kann ich ja später noch gebrauchen“ Gegenstände?

Es gibt vielfältige Ursachen für das Sammeln und Horten, die man sicherlich angehen sollte. Ohne die Ursachenbekämpfung ist eine Ordnung oder das Loslassen nicht möglich. Hierzu gibt es einige Anlaufstellen, die im Internet reichlich zu finden sind.

Beispiele zu Minimalismus

Wo fängt man Minimalismus an und wo hört er auf? Das ist keine einfache Aufgabe und verlangt tagtäglich Disziplin. Jeden Tag wird man aufs Neue geprüft. Einmal warm geworden, kann es richtig Spass machen. Einige Beispiele stellen wir Ihnen hier vor:

  1. Klamotten + Schuhe: Klamotten, die in den letzten 12 Monaten nicht getragen wurden, werden Sie auch in den nächsten 12Monaten nicht tragen.  Es kann einen sicherlich schwerfallen, sich von dem ein oder anderen Lieblingsstück zu trennen. Mal ehrlich – „Lieblingsstücke“, die man in den letzten 12 Monaten nicht getragen hat, können nicht unbedingt ein „Liebling“ sein. Das bezieht sich auch auf Hüte, Schals, Gürtel etc.
  2. Küchenutensilien und Geschirr: Gibt es Ihrer Küche Gegenstände, die zwar toll aussehen, jedoch kaum genutzt werden? Alle Utensilien, die Sie nicht mindestens einmal im Monat nutzen, sollten Sie verschenken oder entsorgen.  Benötigt man über 10 Wassergläser für einen 1-Mann/-Frau Haushalt, über 5 Kochlöffel, über 10 verschiedene Messer, 10 verschiedene Kaffee-/Teetassen mit verschiedenen Werbeaufdrucke oder z.B. eine Knetmaschine, die einmal im Jahr benutzt wird? Beschränken Sie sich auf wenige nützliche Küchenutensilien, welche Sie gerne zur Hand nehmen und benutzen.
  3. Schauen Sie, ob Ihre Abos über Ebooks, Zeitschriften, Fitness, Filme usw. noch wirklich genutzt werden. Dadurch wird Ihre Wohnung zwar nicht minimalistischer, aber Ihr Bankkonto wird es Ihnen danken.

Der Schritt zum Minimalismus ist ein bewusster Schritt auf Verzicht von Dingen, weil man es sich „leisten“ kann. Bei Menschen in einer persönlichen Notlage ist diese Freiheit nicht gegeben.  Überlegen Sie sich vor jeder Anschaffung, ob Sie den Gegenstand in 6, 8 oder in 12 Monaten noch gebrauchen werden.

Regelmäßigkeit

Ausmisten sollte keine einmalige Tätigkeit sein, sondern ein fortwährender Prozess. Es kann befreiend wirken und Spass machen. Manche entwickeln daraus eine (neue) Leidenschaft.

Möchten Sie sich gerne in das Thema vertiefen?  Hilfreiche Tipps gibt beispielsweise die Japanerin Marie Kondo, die mit ihrer „Magic-Cleaning“-Methode bekannt wurde.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Erfolg beim Ausmisten.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Keller entrümpeln

Blitzangebot erhalten über WhatsApp

Haushaltsauflösung: 7 stressfreie Schritte

Wohnungsauflösung durchführen lassen

Waschmaschine Entsorgung Berlin

Alte Waschmaschine entsorgen

Waschmaschine entsorgen Berlin

Alte Waschmaschine entsorgen

Wie entsorge ich eine Waschmaschinen in Berlin?

Defekte oder alte Waschmaschinen werden gerne im Keller verstaut. Mit der Zeit kann die begrenzte Kellerfläche knapp werden.  Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihre alte Waschmaschine in Berlin zu entsorgen.

Bitte beachten Sie, dass Sie Waschmaschinen fachgerecht entsorgt werden müssen, weil sie sonst die Umwelt belastet wird.

Möglichkeiten der Waschmaschinenentsorgung:

  • Beim Kauf einer neuen Waschmaschine nimmt Ihr Fachhändler ihre alte Waschmaschine kostenfrei zurück. Informieren Sie sich hierzu bitte bei Ihrem Fachhändler.
  • Die BSR mit ihren 15 Recyclinghöfen nehmen kleine und große Elektrogeräte kostenfrei an. Mehr Infos bzgl. Standorte und Öffnungszeiten entnehmen Sie aus der BSR Webseite.
  • Sie beauftragen Studenten-Power. Die Abholung durch uns erfolgt in der Regel Fällen kurzfristig (1 bis 3 Tagen). Funktionierende Waschmaschinen und andere große Elektrogeräte (Kühlschränke, Spülmaschine) werden gespendet.

 

Entsorgen oder doch lieber reparieren?

Eine kaputte Waschmaschine muss nicht unbedingt entsorgt werden. Sie können das Service Team Ihres Waschmaschinenherstellers kontaktieren und ein Angebot geben lassen.  Die Reparaturkosten sollten den Neupreis einer neuen Waschmaschine nicht übersteigen. Auf der anderen Seite sollten Sie auch überdenken, dass eine 10 Jahre alte Waschmaschine im Bezug auf Wasser- und Stromverbrauch mit einer neuen Waschmaschinen nicht mithalten kann. Die neuen, energieeffizienteren Geräte helfen Ihnen Energiekosten zu sparen.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Blitzangebot erhalten über WhatsApp

Kühlschrank richtig entsorgen in Berlin

Wohnungsauflösung im Todesfall – was ist zu tun?

Teppich richtig entsorgen

Stressfreie Haushaltsauflösung Berlin

Haushaltsauflösung: 7 stressfreie Schritte

Mit einer plötzlichen Haushaltsauflösung sind viele überfordert und ratlos, wie sie die Sache angehen sollen. Dieser Betrag soll Tipps geben für die nächste Wohnungsauflösung.

Schritt 1) Mit dem Vermieter klären zu welchem Termin die Wohnung leergeräumt werden soll. Nutzen Sie auch die Gelegenheit dem Vermieter zu fragen, in welchen Zustand sich die Wohnung zum Zeitpunkt der Übergabe befinden muss. Prüfen Sie bitte parallel dazu den Mietvertrag.

Schritt 2) Suchen Sie sich eine Firma aus dem Bereich “ Haushaltsauflösung “.  Im Internet werden Sie schnell fündig. Weitere Firmen finden Sie auch in den Gelben-Seiten oder sind über die Telefonauskunft ausfindig zu machen.

Schritt 3) Holen Sie sich von ca. 2 – 3 Firmen einen kostenlosen Besichtigungstermin inkl. Angebotserstellung. Zu diesem Zeitpunkt sollte es Ihnen klar sein, welche Möbelstücke, Gegenstände etc. entsorgt werden sollen und welche noch bis zum Zeitpunkt der Auflösung von Angehörigen, Freunden usw. abgeholt werden.

Schritt 4)  Fragen Sie die Firmen, ob die zu entrümpelnden wertvollen Gegenstände angerechnet werden können. Bei hochwertigen Antiquitäten findet eine Wertanrechnung statt. Des weiteren sollten Sie die Firmen nach der Zeitdauer für die Wohnungsauflösung erfragen, damit Sie mit dem Termin für die Wohnungsübergabe nicht in den Engpass geraten. Übrigens einige Firmen übernehmen auch weitere Sonderleistungen u.a. Schönheitsreparaturen zur Wohnungsübergabe. Fragen Sie einfach danach.

Schritt 5) Am Ende der Besichtigung, diese sind in meisten Fällen kostenlos,  fragen Sie nach einem schriftlichen Angebot mit einem Festpreis! Dies kommt besonders zum tragen bei Firmen die eine Auflösung über Stundenpauschale abrechnen. Sollte die Firma nicht in der Lage sein Ihnen dieses Angebot zu machen, dann lassen Sie lieber die Finger von dieser Firma.

Schritt 6) Vergleichen Sie alle vorliegenden Angebote. Sie sollten mit der Firma arbeiten, bei der Sie ein “ gutes Bauchgefühl “ haben.

Schritt 7) Beauftragen Sie zeitgerecht den Auftrag und klären Sie genau den Termin aus.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Dauer eine Wohnungsauflösung

Organisieren Sie sich neu: Entrümpeln, aber richtig

Wohnungsauflösung im Todesfall – was ist zu tun?

Blitzangebot über WhatsApp einholen

Entrümpeln aber richtig

Organisieren Sie sich neu: Entrümpeln, aber richtig

Wer kennt es nicht – unscheinbare Ansammlungen von Gerümpel. Wenn Sie nichts dagegen unternehmen und nicht aufräumen und entrümpeln, wird daraus im Handumdrehen ein nerviges Durcheinander.

Jetzt liegt es an Ihnen: Sie müssen aufräumen und entrümpeln! Und genau so, wie Sie im Arbeitsleben mit professioneller Hilfe entrümpeln und sich neu organisieren, können Sie natürlich auch im Haushalt entrümpeln und heute das Aufräumen vorbereiten. Hier finden Sie erprobte Tipps, wie Sie Chaos im Ansatz vermeiden können.

 

Quelle:  http://www.simplify.de/die-themen/sachen/aufraeumen/einzelansicht/article/entruempeln-aber-richtig-die-typischen-inseln-der-unordnung-aufraeumen/

 

Das könnte Sie auch interessieren

Eine stressfreie Haushaltsauflösung (7 Schritte)

Dauer eine Wohnungsauflösung

Wohnungsauflösung im Todesfall – was ist zu tun?

Blitzangebot über WhatsApp

Wohnungsauflösungen Berlin

Wohnungsauflösung im Todesfall – was ist zu tun?

Neben der Organisation der Bestattung und Behördengänge, steht meist auch die Wohnungsauflösung des Verstorbenen an. Viele fühlen sich hier mit dieser Aufgabe überfordert. Ehepartner, Eltern und Kinder des Verstorbenen sind befugt die Wohnungsauflösung vorzunehmen.  Menschen, die einen Erbschein verfügen, dürfen ebenfalls über die Wohnungsauflösung verfügen.

Anbieter für Wohnungsauflösungen

Im Internet sind zahlreiche Anbieter von Wohnungsauflösungen in Berlin zu finden. Es lohnt sich ein offenes Auge zu haben und die verschiedene Anbieter zu vergleichen. Hier ist es ratsam vor der Auftragsvergabe die Wohnung besichtigen zu lassen. Seriöse Anbieter müssen immer persönlich die Wohnung anschauen, bevor sie einen Gesamtpreis nennen können. Es empfiehlt sich einen Pauschalpreis zu vereinbaren, um Überraschungen zu vermeiden. Wertgegenständen oder Erinnerungsstücke, die man behalten möchte, sollte man ggf. vor der Wohnungsauflösung mitnehmen.

Wohnungsauflösung selber machen

Wer die Kosten für eine Auflösung sparen möchte, kann die Wohnungsauflösung auch selber vornehmen. Das rote Kreuz, Caritas etc. nehmen gerne Kleidungsstücke oder Haushaltsgegenstände entgegen.  Bücher, Musik CDs, Möbelstücke und andere Einrichtungsgegenstände können über lokale Internet Kleinanzeigen verkauft oder verschenkt werden (Selbstabholer). Alles was sie nicht verkaufen konnten, können sie über den lokalen Entsorgungsbetrieb (in Berlin die BSR) abholen lassen. Dazu vereinbaren sie einen Termin. Die Abholung ist bis zu gewissen Mengen kostenfrei. Die Express Abholung kostet extra.

Entsorgung von Sondermüll

Die lokalen Entsorgungsbetriebe nehmen verschiedenste Arten von Müll in den Recyclinghöfen  entgegen. Die Menge von Müll ist beschränkt. Auch Sondermüll/Giftmüll wie alte Lackdosen, Sparlampen oder Batterien werden dort kostenfrei entgegen genommen. Elektrogeräte wie Kühlschränke oder Mikrowellen dürfen zwar nicht über den normalen Sperrmüll entsorgt werden, werden aber von den meisten Entsorgungsbetrieben.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Richtig ausmisten und Entrümpelung

Flecken entfernen

Flecken entfernen – Was hilft?

Wer wird nicht täglich mit diesem Thema konfrontiert. Der Kontakt mit Nahrungsmitteln, Farbstiften, verschiedene Getränken, bei der Arbeit oder der Aufenthalt im Grünen birgt immer die Gefahr für den einen oder anderen Fleck. Wie entfernt man aber Flecken richtig? Hier gibt es Tipps für die Fleckenentfernung.

Übrigens die am meisten vorkommenden Flecken sind: Fettflecken, Rotweinflecken, Blutflecken, Ölflecken und Wachsflecken. Aus diesem Grund werden wir die Entfernung diese Flecken hier kurz erläutern:

Fettfleck auf Kleidungsstücke: Den Fleck mit Mineralwasser beträufeln und vorsichtig abtupfen
Rotwein: Hier gibt es das alte Hausmittelrezept. Einfach Salz auf den Fleck geben und danach ausbürsten.
Blutfleck: Salzwasser hilft hier besonders gut. Zunächst den Fleck auswaschen und dann im Wasser einweichen lassen.
Ölflecken: Erstaunlich aber hier hilft Butter ganz gut. Man reibt dazu Butter in den Ölfleck. Anschließend wird die Kleidung gewaschen.
Wachsflecken: Hier wird einfach mit heißem Wasser das Wachs eingeweicht. Gleichzeitig wird mit einen saugfähiges Papier auf dem Wachsfleck gelegt.

Weitere gute Tipps und Tricks finden Sie auf www.flecken-entfernen.info

Besen für Wohnungsauflösungen Berlin

Besen im Praxistest

Für unsere tägliche Arbeit ist der klassische Besen unersetzlich.  Für Wohnungsauflösungen und Entrümpelungen werden die Räumlichkeiten besenrein übergeben. Daher ist es umso wichtiger auf die Qualität der Besen zu achten.  In jedem Haushalt gibt es mindestens einen Besen und dennoch ist Besen nicht gleich Besen. Für dein Außenbereich wird ein Straßenbesen genommen. In der Ausgabe derDo-it-yourself-Fachzeitschrift „selbst ist der Mann“ hat die Versuchs- und Prüfanstalt (VPA) 22 verschiedenen Straßenbesen getestet.

Folgende Besen wurden getestet:

  • PEGGY PERFECT (BAUHAUS) Black Star
  • FISKARS Woman-Besen
  • PLANTIFLOR (HELLWEG) Straßenbesen grün
  • FRITZE Straßenbesen
  • BÜMAG Pflasterbesen Extra
  • GARDENA Straßenbesen Ergo

Testsieger wurde der Black Star von Peggy Perfect. Dieser Besen ist mit verschiedenen harten Borsten bestückt und bewährt sich bei trockenem und feinem Schmutz. Auch an unebenen Flächen und Kanten bewährte sich der Besen von „Black Star“.

Wer mehr wissen möchte kann gerne unter dem Link die Testergebnisse herunterladen.

Quelle: http://www.selbst.de/test-technik-artikel/weitere-tests/strassenbesen-im-test-150681.html

 

Das könnte Sie auch interessieren

Eine stressfreie Haushaltsauflösung (7 Schritte)

Organisieren Sie sich neu: Entrümpeln, aber richtig

Wohnungsauflösung im Todesfall – was ist zu tun?